Dream Patrol – Phantoms Of The Past

(C) Dream Patrol

Geschrieben von: Klaus Saalfeld
Band: Dream Patrol
Album: Phantoms Of The Past
Genre: Classic / Hard Rock
Plattenfirma: Mighty Music
Veröffentlichung: 21.09.2018

Wenn es noch eines Beweises bedurfte, das harte Musik zur Völkerverständigung beiträgt, dann ist es die Formation DREAM PATROL. Die Band wurde 2016 von Signum Regis Bassist Ronnie König gegründet, deren Mitglieder aus den USA, der Slowakei, Österreich und Tschechien stammen. Der Name der Band ist laut eigener Aussage auf den 80er Jahre Horrorstreifen “A Nightmare on Elm Street” zurückzuführen, in dem ein dämonenhaftes Wesen einen im Schlaf angreift. “Mit Dream Patrol werden Sie keine Angst mehr haben. Es ist ein spezielles Büro des Kampfes gegen Eindringlinge, das für Sie Überstunden macht, wann immer Sie Ihre Kopfhörer aufsetzen und anfangen zu träumen.” Wer aufgrund dieser Beschreibung an eine Power Metal Band denkt, der liegt leicht daneben, denn DREAM PATROL bewegen sich vielmehr im Classic- und Hardrock der 70er und 80er Jahre.

Eröffnet wird “Phantoms Of The Past” mit dem selbst betitelten “Dream Patrol”, dessen einleitender Basslauf verdächtig an Megadeth’s “Peace Sells” erinnert, bis die Gitarren einsetzen und der Song sich zu einer lässigen Hard Rock Hymne wird Ohrwurmqualitäten entwickelt. Nicht minder eingängig ist der nachfolgende Up-Tempo Rocker “Get Back Home”, bei dem sowohl zu Beginn als auch gegen Ende des Songs ein Banjo seinen großen Auftritt hat und nicht nur deshalb zu den herausragenden Stücken des Albums gehört.

Der nächste Track hat mir zunächst Kopfzerbrechen bereitet. Klar, die Bruce Dickinson Solo Nummer “Tattooed Millionaire” ist bekennt, aber warum der Zusatz “…from Panama” ? Bis es mir dämmerte, dass die Jungs Fragmente von Van Halen’s “Panama” mit verwurstet haben. Davon ab passt dieser Gute-Laune-Track mit eingebauten Hammond-Orgel Klängen zum Bandsound wie Arsch auf Eimer. Klasse Cover.

“The Shortest Straw” ist ein bluesiger Mid-Tempo-Song mit einem coolen Groove, erneut ertönen klassische Orgel Sequenzen, die einen gefühlt in die 70er Jahre zurück versetzen. Der Titeltrack beginnt mit ein paar langsamen Blues Riffs, bevor sich dieser zu einem Mid-Tempo Rocker mit ganz großem Chorus wandelt. Danach wird’s erstmals richtig fluffig, “Lost Child” ist im besten Sinne eine zuckersüße 70er Jahre Ballade, die einen beinahe nach der Insulin Spritze rufen lässt. “Time Is A Healer” und das starke Rod Stewart Cover “Is That The Thanks I Get” schlagen in die gleiche Kerbe und erinnern an die ruhigeren Nummern von The Night Flight Orchestra, nur ohne Disco.

Zwischen diesen Song gibt’s mit “Stand Up And Fight” und “Piece Of Paradise” zwei tolle Rock Hymnen, von denen insbesondere letzterer förmlich nach großen Stadien schreit. “Playing With Fire” ist ein energiegeladener 80er Jahre Track mit tollem Refrain, der zudem in der Mitte des Songs mit gelungenen Bass und Gitarren Einlagen zu punkten weiß, und beim epischen Mid-Tempo Groover “Haunted Tower” beschließt eine Erzähler Sequenz sowohl Song als auch Album.

Fazit: “Phantoms Of The Past” hat mich positiv überrascht, die musikalische Reise zurück in die glorreichen 70er und 80er Jahre des Classic-/Hard Rock ist absolut hörenswert. DREAM PATROL verfügen ein ausgeprägtes Gespür für eingängige Melodien und stimmigen Arrangements, mit Eli Prinsen verfügt die Band zudem über einen erstklassigen Sänger mit Wiedererkennungswert und die Instrumental Fraktion macht einen ausgezeichneten Job. Wer ein gewisses Faible für Old School Rock hat, wird an dieser Scheibe nicht vorbeikommen.

 

Trackliste:

  1. Dream Patrol
  2. Get Back Home
  3. Tattooed Millionaire From Panama
  4. The Shortest Straw
  5. Phantoms of the Past
  6. Lost Child
  7. Stand Up and Fight
  8. Time is a Healer
  9. Piece of Paradise
  10. Is That The Thanks I Get
  11. Playing With Fire
  12. Haunted Tower

Line Up:

Eli Prinsen: Gesang
Filip Koluš: Gitarre, Banjo
Ronnie König: Bass, Keyboards
Radim Vecera: Drums

Mehr Infos:

Dream Patrol Website
Dream Patrol auf Facebook
Video zu “Get Back Home”
Video zu “Dream Patrol”

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.