Cauldron – All die negativen Erfahrungen des Lebens

© Cauldron

-English version below-
Mit dem Hellfire Quick5 Interview versuchen wir für unsere Leser möglichst interessante Infos aus den Musikern rauszukitzeln, ohne dass sie sich seitenlangen Fragen/Antworten hingeben müssen.
Wir vom Hellfire Magazin bemühen uns dabei, (mehr oder weniger) kurz und prägnant im Rahmen von 5 Fragen zu agieren (manchmal kann eine Frage auch gedoppelt oder getrippelt sein); den Musikern obliegt es, nach ihrem Gutdünken zu antworten: kurz und knapp bis hin zu ausschweifend und umfangreich.

Diesmal sprachen wir mit Jason Decay von Cauldron, die am 07. September ihr neues Album “New Gods” veröffentlicht haben.

HF: Cauldron existiert jetzt seit fast 12 Jahren. Wie habt ihr euch damals kennengelernt und wie ist die Band entstanden?

Jason: Ich habe Cauldron sozusagen gegründet als meine vorherige Band Goat Horn auf ihr Ende zuging. Ian habe ich das erste Mal 2005 auf einer Goat Horn Show in Vancouver getroffen. Als er ein Jahr später hörte, dass ich einen Gitarristen suche, ist er extra von Vancouver zum Vorspielen eingeflogen. Myles kommt aus Halifax, er hat uns 2012 eine Bewerbung per Video geschickt und gehört seitdem dazu. 

HF: Am 07. September ist euer fünftes Album erschienen. Ich muss sagen, dass es definitiv meinen Geschmack trifft. Wie habt ihr euren unverwechselbaren Sound gefunden und erschaffen?

Jason: Schön zu hören. Unser Sound basiert auf der Musik, die wir lieben und auf dem, was wir hören wollen. Ich denke, unser jeweiliger individueller Spiel-Stil und insbesondere meine Stimme tragen dazu bei, uns einen unverwechselbaren Sound zu geben. Dazu kommt noch das breite Spektrum an Musik, das wir hören und welches wir als Verfeinerung in unseren eigenen Sound einfließen lassen können – auch das trägt dazu bei, uns zu definieren.

HF: Woher nimmst du die Ideen für die Songs?

Jason: In die Texte fließen all die negativen Erfahrungen ein, die ich im Leben so mache, das ist auch die einzige Sache, die mich zum schreiben bringt.

HF: Wie sehen eure Pläne jetzt nach dem Release des Albums aus?

Jason: Wir haben gerad ein paar Gigs in den USA gespielt, jetzt noch einen in Toronto und dann geht’s für drei Wochen nach Europa. Weiter haben wir erstmal noch nichts geplant.

HF: Plant ihr auch Shows in Deutschland?

Jason: Ja, Ende des Monats haben wir ein paar Gigs in Deutschland geplant.

HF: Vielen Dank für das Interview.

Interview: Helgvar Sven Mánfreðson

Weitere Infos:
Cauldron bei Facebook

Hellfire Quick 5 interviews try to gather a lot of interesting information within the narrow frame of five questions and five answers. Sometimes a query may be divided into two or three partial questions. It’s up to the musicians to answer short, longer or excessively.

Today we talk to Jason Decay from Cauldron who released their new Album „New Gods“ on September 7th.

HF: Cauldron exists for nearly 12 years now. How did you meet each other and how did the band start?

Jason: I started Cauldron off the coattails of my previous band Goat Horn. I first met Ian at a Goat Horn show in Vancouver in 2005. When he heard I was looking for a guitar player a year later he flew in from Vancouver to audition. Myles is from Halifax, he sent us a video audition in 2012 and has been with us since. 

HF: Your fith album was released September, 7th. I have to say, that it definetely meets my taste. How did you find and create your distinctive sound?

Jason: Nice to hear! Our sound is based on the music we love and what we want to hear. I think our playing style as individuals and especially my voice help give us our distinctive sound. Also the wide spectrum of music that we listen to and are able to refine down into our own sound really helps define us.

HF: Where do you get the ideas for the songs from?

Jason: All the negative experience I gather from life goes into the lyrics, that’s the only time I care to write.

HF: After the release of the new album; what are your upcoming plans?

Jason: We just did a few gigs in the USA, we have one in Toronto tonight and then its off to Europe for 3 weeks. After that we have no plans.

HF: Do you plan shows in Germany?

Jason: Yes, we have a few shows in Germany coming up later this month.

HF: Thank you very much for the interview.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.