Achachak – Planet Hashish

© Achachak

Geschrieben von: Marius Göddert
Band: Achachak
Album: Planet Hashish
Genre: Stoner Rock
Plattenfirma: Dostava Zvuka Records
Veröffentlichung: 12.03.2022

Auf die Frage, wie viele Kiffer-Klischees man in ein Album packen kann, gäbe es für die kroatische Stoner-Combo Achachak wahrscheinlich nur eine Antwort: Ja! Auf dem mittlerweile dritten Album des bereits 1999 gegründeten Quintetts dreht sich textlich so gut wie alles um bewusstseinserweiternde Drogen. Sänger Ante Kodžoman heißt uns dem Motto getreu mit einem Bong-Sound auf „Planet Hashish“ willkommen.

Das Schöne am Stoner Rock ist, dass das Stereotype hier nicht unbedingt zur Schande dienen müssen, sondern zur Kür erhoben werden und Bands mit genügend Selbstironie eigentlich nicht zu tief in die Klischeekiste greifen können. Daher wird niemand Achachak böse sein über scheinbar einfallslose Songtitel wie „Planet Hashish“, „Weed Wagon“ oder „Hasheesh Eater“.

Typisch für Stoner Rock bestechen die Riffs nicht unbedingt durch musikalische Raffinesse, sondern durch Minimalismus und die Tatsache, dass man unweigerlich im Takt der schleppenden Gitarrengrooves mitwippen will. Und dieses Handwerk beherrschen Achachak ohne jedesten Zweifel. Nach knapp 40 Minuten nimmt die Maulwüste dann derartige Ausmaße an, dass nur noch ein „Fisherman’s F(r)iend“ helfen kann.

Von mir gibt es 7 von 10 Hellfire-Punkten!

Tracklist
1. Planet Hashish
2. Breathe
3. Celebration For The Desert
4. Orange Moon
5. Weed Wagon
6. Shamans Horse
7. Desert Eye
8. The Hasheesh Eater
9. Fishermans F(r)iend

Bandcamp
Instagram
Facebook

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.