Striker – Stand In The Fire


Geschrieben von Gernot Sieger

Band: Striker

Album: Stand In The Fire

Plattenfirma: SAOL

Veröffentlichung: 05.02.2016

 

Striker, die seit Triumph, wohl erfolgreichste kanadische Metalband, haben ein neues Album herausgebracht. Ich bin absolut gespannt was die New Wave Of Heavy Metal Band da produziert hat und schiebe den Silberling ein.

Bereits der Opener, Phoenix Lights, setzt die Messlatte extrem hoch. Druckvoll, mit Tempo, abwechslungsreich, dazu die Stimme von Dan Cleary. Wenn es so weitergeht, denke ich, wird es ein Top Album. Und auch Out For Blood, der zweite Song, weiß zu überzeugen. So geht es dann auch weiter, und als die letzten Töne von dem letzten Stück des Albums, One Life, verklungen sind, bin ich schon fast enttäuscht, dass da nicht noch mehr kommt.

Ein tolles Songwriting, welches trotz Abwechslung eine klare, strukturierte Linie erkennen lässt, überzeugt gänzlich. Die Gitarrenarbeit von Timothy Brown, der seit 2013 die Sechssaitige von Striker bedient, in Verbindung mit Dan Cleary’s Stimme, machen einen guten Teil der Stücke aus. William Wallace am Bass und Drummer Adam Brown komplettieren das Line Up der Band.

Auf Stand In The Fire findet Ihr 11 Hammernummern, keine Ausfälle, Metal pur. Rein in den Player, voll aufdrehen und full Speed über die Autobahn knallen, das ist das Gefühl, welches das Album vermittelt. Aktuell touren die Kanadier zusammen mit Primal Fear durch Europa. Als Anspieltip empfehle ich den Opener, Phoenix Lights und Outlaw!

Tracklist:

  1. Phoenix Lights
  2. Out for Blood
  3. Too Late
  4. Stand in the Fire
  5. The Iron Never Lies
  6. Escape from Shred City
  7. Outlaw
  8. Locked In
  9. United
  10. Better Times
  11. One Life

 

Homepages:

Striker im Internet

Striker auf Facebook

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.