Sixx:A.M. – Prayers For The Damned Vol. 1

81K1J0QPR3L._SL1200_

Geschrieben von Svęn Svenssøn
Band: Sixx:A.M.
Album: Prayers For The Damned Vol. 1
Plattenfirma: Eleven Seven Music (Warner)
Veröffentlichung: 29. April 2016

 

Nikki Sixx, seines Zeichens Gründungsmitglied und Bassist von Mötley Crüe, hat seit 2007 seine eigene Band Sixx:A.M. am Start. Vervollständigt wird das Trio durch James Michael (Gesang) und DJ Ashba (Gitarre / 2009 – 2015 bei Guns N’ Roses).

Studioalbum Nummer 4 ist am Start und was soll ich sagen bzw. schreiben?! Einfach nur wow!

An Kreativität nicht zu übertreffen, 3 Vollblutmusiker in ihrem Element, lebendiger Hard-Rock, fette Riffs und Solis, eine fantastische Produktion,  mystisch anmutende Keyboardklänge! Kein Titel gleicht dem anderen und man entdeckt immer wieder was neues beim mehrmaligen hören der CD.

Dies ist bei weitem nicht nur ein Projekt. Diese 3 Musiker haben sich gefunden und das zelebrieren sie als Band. Ob der schwer stampfende “Everything Went to Hell” oder “Rise of the Melancholy Empire” mit seiner breiten, Keyboard lastig musikalischen Facette. Alle 11 Titel sind klasse!

Dreht die Lautsprecher auf und gebt euren Ohren diesen Hard-Rock Orgasmus!

10 von 10 Hellfire Punkten!

Tracklist:

1. Rise
2. You Have Come To The Right Place
3. I’m Sick
4. Prayers For The Damned
5. Better Man
6. Can’t Stop
7. When We Were Gods
8. Belly Of The Beast
9. Everything Went To Hell
10. The Last Time  (My Heart Will Ever Hit The Ground)
11. Rise of the Melancholy Empire

 

Mehr Infos:

http://sixxammusic.com/

https://www.facebook.com/sixxammusic

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.