Dragony – Shadowplay

Geschrieben von Jörg Schnebele

Band: Dragony

Album: Shadowplay

Plattenfirma: Limb Music

Veröffentlichung: 25.09.2015

 

Wer auf Songs mit Hymnencharakter steht und wem Konsorten wie Rhapsody, Rhapsody Of Fire, Tuca Turillis Rhapsody inzwischen zu abgedreht und nervig geworden sind, der ist bei Dragony vollkommen richtig und bestens aufgehoben.

Der österreichische Sechser Dragony holt mit „Shadowplay“ zum zweiten Schlag aus und kann mich 100%ig überzeugen.

Wie oben angedeutet, feuern die Jungs eine Hymne nach der anderen ab; Gitarrenfrickelei wird soweit in Grenzen gehalten, dass es geil ist aber nicht nervt.

Die Chöre klingen im Vergleich zu den Rhapsodys, Blind Guardian oder ähnlichen Combos nicht ganz so ausgereift und bombastisch, was aber den Charme ausmacht und zeigt, dass eine „Überproduktion“ nicht immer das Non Plus Ultra ist.

Mit der keltisch angehauchten Ballade „The Maiden’s Cliff“ zeigen Dragony, dass ihnen auch die ruhigen Töne liegen und man nicht immer volles Brett geben muss, um abzuräumen.

Hier kann ich allerdings nicht umhin, den Jungs Anleigen bei den Blinden Gardinen attestieren zu müssen.

Und wo wir gerade bei „Anleihen“ sind: hört Euch den Anfang der ersten Strophe von „Dr. Agony“ an…

Dr. Agony“ vs „Doctor Doctor“… Doch glücklicherweise begnügen sich die Jungs beim „Klau“ mit drei Worten, während es dann in einen unabhängigen und eigenständigen Song geht.

Dragony verstehen es trefflichst, gefühlvolle, getragene Passagen mit Bombast und Schnelligkeit zu kombinieren.

Bestes Beispiel dafür „The Silent Sun“ mit einer Spiellänge von 10:05 Minuten.

Bei diesem Song hat man übrigens Unterstützung von Zak Stevens erhalten.

Gut, ich höre nun den Ein oder Anderen einwenden, dass Dragony nicht wirklich etwas Neues machen und das Rad neu erfunden haben. Mal ehrlich, welche Band kann das denn von sich behaupten?

Aber Dragony haben die Räder, die sie einsetzen, bestens genutzt um ihre Fans hervorragend zu unterhalten. Was will man mehr?

 

Tracklist:

  1. Wolves Of The North
  2. Shadowrunners
  3. Kiln Of The First Flame
  4. The Maiden’s Cliff
  5. Warlock
  6. Babylon
  7. Dr. Agony
  8. At Daggers Drawn
  9. Unicorn Union
  10. The Silent Sun (feat. Zak Stevens)
  11. True Survivor (Bonus Track)

 

Homepages:

Dragony im Internet

Dragony auf Facebook

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.