Bonfire – Pearls

Geschrieben von Jörg Schnebele

Band: Bonfire

Album: Pearls

Plattenfirma: Udr (Warner)

Veröffentlichung: 18. März 2016

 

Kaum zu glauben; mit der “Pearls” DoCD liegt mir hier ein Bonfire Werk anlässlich des 30jährigen Jubiläums vor.

Mir kommt es vor, als sei es gestern gewesen, als „Fireworks“ einschlug wie eine Bombe und Bonfire in aller Ohren waren.

Inzwischen ist dies die zweite Veröffentlichung mit Sänger David Reece, und ich muss gestehen, dass ich mich (auch, nachdem ich die Band Ende 2015 live gesehen habe) nun daran gewöhnt habe, dass nicht mehr die Stimme von Claus Lessmann aus den Boxen kommt.

Ja, es hat etwas gedauert; das muss ich zu meiner Schande gestehen. Aber mit „Pearls“ betrachtet man die Bonfire Geschichte neutraler und mit Abstand auch fairer.

„Pearls“ ist eine interessante Veröffentlich geworden: auf CD 1 ist das Ganze rockig, CD 2 ist dann für die ruhigen, besinnlichen Kuschelzeiten 100%ig balladenlastig.

Das ist auch in Ordnung: wenn man schon eine Jubiläumsveröffentlichung unters Volk haut, dann kann sie mit Sicherheit genau so aufgebaut sein.

Auf der ersten CD hat sich sehr schnell „Don’t Go Changing Me“ zu meinem Lieblingsstück herauskristallisiert. Auf den Fuß gefolgt von „Strike Back“, „Diamonds in the Rough“ und „Good Time Rock ‘n’ Roll“.

Und auch das von den Konzerten schon Bonfire interpretierte „Sweet Home Alabama“ erinnert mehr an die Ingolstädter denn an Lynyrd Skynyrd. Gut gemacht!

„Pearls“ ist ein schönes Doppelstück Bonfire geworden; allerdings habe ich noch einen kleinen Kritikpunkt: „Sweet Obsession“ und „American Nights“ hätte ich mir geschenkt; gerade im Hinblick auf die Neuinterpretationen der Songs auf „Glörious“.

Das soll aber die Freude an „Pearls“ nicht schmälern….

So, und wer Bonfire letztes Jahr nicht live gesehen hat, der bekommt nun alle möglichen Gelegenheiten, die Band in Natura zu erleben.

On Tour

07.04.   GER – Osnabrück / Rosenhof

08.04.   GER – Essen / Turock

09.04.   GER – Memmingen / Kaminwerk

10.04.   GER – Obermarchtal / Kreuz

14.04.   GER – Bruchsal / Fabrik

21.04.   GER – Bremen / Aladin

22.04.   Spain – San Sebastian / Euskal Metal Fest

23.04.   Spain – Zaragoza / Rock Night Fest

24.04.   GER – Mannheim / Alte Seilerei

28.04.   GER – Rosenheim / ASTA

29.04.   GER –  Bensheim – Musiktheater Rex

30.04.   GER –  Flensburg – Roxy

07.05.  Belgium –  Genk – De Kring Hall

08.05.  Belgium –  Zwalm – Club Oud Belgié

13.05.   GER –  Cham / L.A.Club

14.05.   CH –  Wetzikon / Hall of Fame

21.05.   CZ –  Klatovy / Winterstadion

27.05.   AT –   Kössen/Harley Open Air

28.05.   GER –   Ingolstadt/1.Oldtimer-Hotel-Rock Festival

02.06.   GER – Würzburg / Posthalle

24.06.   GER –   Hamburg/Harley Days

25.06.   GER –   Rheine/Hypothalamus Club

02.07.   Italy< – Bergamo /Clusone Open Air

08.07.   GER – Markneukirchen /Framus-Warwick-Musichall

09.07.   GER – Horn-Bad Meinberg /Beller Freibad Open Air

22.07.   GER – Pförring /Open Air

23.07.   SE –    Stockholm /Väsby Rock Festival

28.07.   GER -25364 Brande /Headbangers Open Air

05.08.   CH- –  Gossau – Rock on Music Festival

09.09.   ES- –  Barcelona – Dr.Metal Fest

10.09.   ES- –  Madrid – Sala Lemon Music

29.09.   GER – Nürnberg /Hirsch

06.10.   GER – Miltenberg /Beavers

07.10.   GER – Köln / MTC-Club

08.10.   GER – Straßkirchen / Plutonium Club

09.10.   GER – Augsburg / Spectrum

13.10.   GER – Bielefeld / Forum

04.11.   GER – Olching / Legends Lounge

05.11.   GER – Bad Friedrichshall / Rockfabrik

10.11.   UK – Wolverhampten / Wolves Civic Halls

11.11.   UK – North Wales / Hard Rock Hell Festival

12.11.   GER – Regensburg / Airport Obertraubling

19.11.  GER – Herford / X Club

01.12.  GER – Hamburg / Logo

02.12.  GER – Siegburg / Kubana

03.12.  GER – Bochum /Matrix

09.12.  GER – Möhrlenbach / Live Music Hall

29.12.  GER – Rockfabrik / Ludwigsburg

 

Tracklist:

 

CD1

  1. Strike Back
  2. Under Blue Skies
  3. Diamonds in the Rough
  4. Proud Of My Country
  5. Sweet Home Alabama
  6. Don’t Go Changing Me
  7. Sweet Obsession
  8. American Nights
  9. Good Time Rock ‘n’ Roll
  10. Heat in the Glow
  11. Can’t Stop Rockin
  12. Down to Atlanta
  13. Loaded Gun

CD2

  1. You Make Me Feel
  2. Give It a Try
  3. Who’s Foolin‘ Who
  4. I Need You
  5. Good Night Amanda
  6. Southern Winds
  7. If It Wasn’t For You
  8. Why Is It Never Enough
  9. Let’s Fly Away

 

Homepages:

http://www.bonfire.de

https://www.facebook.com/BONFIREofficial/?fref=ts

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.