Black Haze – Black Haze

 

Geschrieben von Helgvar Mánfreðson
Band: Black Haze
Album: Black Haze
Plattenfirma: Self
Veröffentlichung: 8. April 2017

 

Black Haze ist eine Stoner Rock Band aus Rostock die sich im Winter 2014 gegründet hat und seitdem einen Mix aus fluffigen Doom und groovegeladenen Rock zelebriert. Und obwohl die psychedelischen Klangwände gerne mal zum wegschmieren einladen, ist ans schlafen gehen hier nicht zu denken. Soweit die eigene Definition der Band.

In meiner fast einjährigen „Karriere“ als freier Mitarbeiter beim Hellfire-Magazin hatte ich das Glück, schon einige Bands aus Mecklenburg-Vorpommern auf meinen Rezensionsteller zu haben (Red Poison, Dead Age, Terminate, Discreated, Burning Cross) und ich freue mich immer wieder, wenn gute Musik dazukommt, wie nun im Falle von Black Haze. Einmal durfte ich sie live in der Alten Zuckerfabrik Rostock erleben und war dort schon begeistert. Umso mehr freut es mich, dass die Jungs es jetzt geschafft haben, ihr Debütalbum zu veröffentlichen.

Nachdem die CD per privater Eilzustellung in meinem Briefkasten landete, war ich doch extrem positiv überrascht, was ich da in den Händen hielt. Das Coverartwork (die Idee mit dem Schriftzug in der Pupille hatte die Verlobte von Sänger Danny, die Umsetzung erfolgte von Gitarrist Tommy) ist einfach großartig gestaltet. Nicht nur das Optische kann mich überzeugen, nein auch der Sound des Albums. Sauber und klar, rocken die Titel aus meinen Boxen. Da haben Petemusic & BLM Studio (dort wurde es aufgenommen) und Tonmeisterei (Mastered) ganze Arbeit geleistet. Das Album wurde in sechs Tagen umgesetzt, es ist teilweise erst im Studio so entstanden und demnächst wird es ein Video zu „Dreamseller“ geben.

Die acht Titel mit einer Gesamtlänge von ca. 45 Minuten, vergnügen sich nun schon zum zweiten Mal in meiner Anlage und ich stelle fest, dass dies nicht die letzte Runde sein wird (in diesem Fall interessiert es mich nicht, ob sich die CD übergibt). Mir wird wunderbarer Stoner / Grunge / Psychedelic Rock um die Lauscher gepfeffert. Sehr sehr geil! Meine persönlich-musikalischen Highlight sind „Devils High“, „A King Is Born“ und „Sun“. Aber auch die anderen können komplett überzeugen. Das Quartett versteht ihr Handwerk und über allem schwebt die markante Stimme von Danny. Dies alles zusammen ergibt BLACK HAZE! Wer auf diese Musikrichtung steht oder sie für sich entdecken möchte, der sollte (nein muss) sich unbedingt dieses Werk zulegen. Die Orderung erfolgt nur über die Band. Den direkten Link findet ihr weiter unten.

 

Trackliste:

1. Señor Major Mustache
2. Devils High
3. A King Is Born
4. Sun
5. Sixty Lies
6.Dream Seller
7. The Dirth
8. Catch The Ride

 

weitere Infos:

https://www.facebook.com/xBlackHaze/

 

Besetzung:

Danny (Vocals, Guitar)
Tommy (Guitar)
Felix (Bass)
Benni (Drums)

 

 

 

 

 

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.