Amon Amarth – Jomsviking

Geschrieben von Jörg Schnebele

Band: Amon Amarth

Album: Jomsviking

Plattenfirma: Columbia d (Sony Music)

Veröffentlichung: 25. März 2016

 

Mann oh Mann… Was Amon Amarth mit „Jomsviking“ abliefern, ist der absolute Hammer!!

Bisher war ich zwar immer ein Fan der Band, muss aber eingestehen, dass ich auf jedem Album das eine oder andere Stück nicht gerade als gelungen bezeichnen konnte.

Mit „Jomsviking” liefert die Band nun ein Gesamtwerk ab, welches ich ohne Wenn und Aber von vorne bis hinten als gelungen bezeichnen kann.

Hier und da wurde Amon Amarth in der Presse bereits „vorgeworfen“, dass sie mit „Jomsviking“ nun um einiges melodiöser sind und einen Gang zurückgeschraubt haben: Bullshit.

Wie kann eine Band mit dem Gesang eines Johan Hegg von ihren Wurzeln abweichen? Gar nicht!! Aber, und dass halte ich hier mal ausdrücklich fest, mit dieser Scheibe haben Amon Amarth ein sehr hohes Level von A bis Z gehalten.

Melodien waren nie ein Fremdwort der Band; die Kombination der Melodien mit der unsagbaren Härte ist schon immer das gewesen, was die Musik der Schweden ausgemacht hat.

Hört Euch mal „First Kill“, „On a Sea of Blood”, “At Dawn’s First Light” oder das um zwei Gänge zurückgeschraubte “One Thousand Burning Arrows” an: der absolute Wahnsinn.

Und nun die Überraschung des Jahres: das deutsche Fräuleinwunder Doro Pesch hat sich gewagt, ein Duett mit Johan Hegg zu singen: „A Dream That Cannot Be“ ist das Ergebnis, was einen ungläubig aus der Wäsche schauen lässt.

Man Hat ja schon diverse Doro Duette im Laufe der Jahre zu hören bekommen; aber ein Duett mit Herrn Hegg?!?

Und ich muss der Dame attestieren, dass „A Dream That Cannot Be“ nicht uninteressant klingt und wirklich funktioniert.

So, und jetzt blicke ich schmachtend der kommenden Amon Amarth Tour entgegen, aber ich fürchte, dass eine geschlossenen Deutschlandtour noch auf sich warten lässt.

Zuerst einmal sind die Jungs in Amiland unterwegs und werden dann diverse Festivals spielen….

Tracklist:

  1. First Kill
  2. Wanderer
  3. On a Sea of Blood
  4. One Against All
  5. Raise Your Horns
  6. The Way of Vikings
  7. At Dawn’s First Light
  8. One Thousand Burning Arrows
  9. Vengeance Is My Name
  10. A Dream That Cannot Be
  11. Back on Northern Shores

 

Homepages:

http://www.amonamarth.com/

https://www.facebook.com/OfficialAmonAmarth/timeline

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.